Veröffentlichung

Compre gibt drei Akquisitionen bekannt

14/06/19

Compre, der unabhängige (Rück)Versicherungs-Run-Off Spezialist, gibt mit heutigem Datum die Übernahme dreier Bestände von der Basler Versicherung AG (Baloise), von der Helvetia Swiss Insurance Company Ltd. (Helvetia) und von einer weiteren nicht genannten Europäischen Versicherungsgruppe bekannt.

Compre hat jeweils den Anteil dieser Gesellschaften an den Gibbon Pools erworben, die Erst- und Rückversicherungsbestände in Abwicklung von RW Gibbon (Underwriting Agencies) Ltd. und RW Gibbon & Son Ltd. der Jahre 1950 bis 1972 umfassen. Damit setzt Compre die Übernahme gleichartiger Bestände der Gibbon Pools fort, die 2017 jeweils von der AG Insurance SA (als Bestandteil einer größeren Transaktion mit AG), von der AXA Insurance Ltd. und von der Swiss Re International SE auf Compre übertragen wurden.

Die Transaktion mit der Baloise ging indes über die Bestände der Gibbon Pools hinaus und betraf den gesamten Bestand der UK Branch der Baloise. Diese Übernahme, die auch einen kleinen Bestand betraf, der seinerzeit direkt aus der Schweiz heraus gezeichnet wurde, ist so strukturiert, dass einem vorgeschalteten Loss Portfolio Transfer ein Part VII Transfer Prozess folgen wird, was (abhängig von den notwendigen aufsichtsbehördlichen Genehmigungen) für Baloise zu vollumfänglicher Finalität für das betreffende Portfolio der UK Branch führen wird. Auch für die beiden anderen Gibbon Bestände der Helvetia und der ungenannten Europäischen Versicherungsgruppe führt die Transaktion mit Compre zu vollständiger Finalität.

Will Bridger, Compre CEO, sagte: “Ich bin besonders froh, diese Transaktionen bekannt geben zu können, die einen komplexen London Market Pool weiter konsolidiert und echte Finalität für die drei hoch angesehenen Gesellschaften aus verschiedenen Jurisdiktionen bedeutet. Mein herzlicher Dank gilt allen an dieser Transaktion Beteiligten für die harte Arbeit, die zu diesem großartigen Ergebnis geführt hat.“